Titel: Französisches Verfahren Soda zu bereiten.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1826, Band 22, Nr. LXXVII./Miszelle 13 (S. 359)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj022/mi022077_13

Französisches Verfahren Soda zu bereiten.

Man löst Kalk in brennzeliger Holzsäure auf, deren Oehl auf der Auflösung oben schwimmt, und abgenommen werden muß. Nachdem die Säure mit Kalk gesättigt wurde, sezt man so viel schwefelsaure Soda zu, als der durch das Aräometer zu bestimmende Gehalt der holzsauren Kalkauflösung fordert. Die Schwefelsäure verläßt hier in Folge ihrer näheren Verwandtschaft mit dem Kalke die Soda, und bildet schwefelsauren Kalk oder Gyps, welcher zu Boden fällt. Die darüber stehende Flüssigkeit gibt, abgeraucht, essigsaure Soda, welche dann, in einem Ofen geröstet, kohlensaure Soda gibt, die, in heißem Wasser aufgelöst, bei dem Erkalten sehr reine Krystalle von kohlensaurer Soda liefern wird. (Mechanics' Magaz. Nr. 152. S. 180.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: