Titel: Cochenille.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1827, Band 26, Nr. XLIII./Miszelle 21 (S. 179)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj026/mi026043_21

Cochenille.

Die Engländer ziehen jezt Cochenille in ihren westindischen Colonieen. Der Pfarrer Landsdown Guilding, auf St. Vincent, ein guter Naturhistoriker, hat eine Nopalerie in seinem eigenen Garten. Er zieht die Insecten auf Cactus cochinillifer Linn. (nicht Decand., dessen C. coch. Linne's Tuna ist). Die Engländer haben aber die seine Sorte des Insectes noch nicht; nur die wilden. England braucht jährlich 150,000 Pfund Cochenille; ein Werth von 2,750,000 fl. Conv. G.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: