Titel: Vergleichung der preußischen Maaße und Gewichte mit den französischen und englischen. Von Herrn Eytelwein.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1828, Band 27, Nr. XXIII./Miszelle 6 (S. 73–76)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj027/mi027023_6

Vergleichung der preußischen Maaße und Gewichte mit den französischen und englischen. Von Herrn Eytelwein.

Durch die Maaß- und Gewichtordnung für die preußischen Staaten vom 16. Mai 1816 ist die Verfertigung der Probemaaße und Gewichte vorgeschrieben, deren Vollendung eine genaue Vergleichung mit den französischen Maaßen und Gewichten gegeben hat. Die Gründe, von welchen sowohl diese, als auch die Vergleichung mit den neuesten, durch die Parlamentsakte vom 17. Juni 1824 genau bestimmten, englischen Maaßen und Gewichten37) abhängt, sind in den |74| Abhandlungen der königlichen Akademie der Wissenschaften vollständig entwikelt. Hier wird es zureichend seyn, nur die Ergebnisse dieser Untersuchungen anzuführen, nach welchen eine leichte und sichere Vergleichung dieser Maaße und Gewichte unter einander bewirkt werden kann.

Weil bei den preußischen, französischen und englischen Maaßen und Gewichten die Längenmaaße zur Bestimmung aller übrigen als Einheit dienen, so erfordert die genaueste Vergleichung derselben, daß zugleich die Temperatur berüksichtigt werde, bei welcher diese Maaße ihrer gesezlichen Länge entsprechen. Für den gemeinen Verkehr ist diese Rüksicht weniger erforderlich, weil für denselben geringe Temperaturveränderungen von keinem erheblichen Einflüsse sind. Soll aber die Temperatur der Maaßstäbe und die Ausdehnung des Metalls, auf welchem sie sich befinden, berüksichtigt werden, so ist zu bemerken, daß der preußische Fuß nur dann die gesezliche Länge eines Fußes hat, wenn er sich unter einer Temperatur von 13 Grad nach dem Reaumurschen Queksilberthermometer befindet. Dieselbe Temperatur gilt für den pariser Fuß (pied de roi). Der französische Meter ist aber nur bei 0 Grad Reaumur ein Meter, und der englische Fuß bei 13 1/3 Grad Reaumur, oder 62 Grad, Fahrenheit ein Fuß.

Will man ganz genaue Vergleichungen der Längenmaaße anstellen, so ist zu bemerken, daß der preußische Fuß mit 139, 13 pariser Linien des pied de roi, nach der Toise von Peru, für alle Temperaturen übereinstimmt, daß aber nur die gesezliche Länge des preußischen Fußes der Temperatur von 13 Grad Reaumur entspricht. Der Meter bei 0 Grad R. hält 443,295936 pariser Linien bei 13 Grad R., also ist 1 Meter bei 0 Grad R. = 3,1861994968767 preußischen Fuß bei 13 Grad R.; oder 1 preußischer Fuß bei dieser Temperatur = 0,313833542749 Meter bei 0 Grad R.

Der Meter bei 0 Grad R. hält 39,37062 englische Zoll bei 13 1/2 Grad R., also ist 1 englischer Fuß bei 13 1/2 Grad R. = 0,9711402554118 preußischen Fuß bei 13 Grad R.

1) Vergleichung der französischen Maaße und Gewichte mit den preußischen:

Längenmaaße.

1 Myriamètre = 10000 Mètre = 2655,166 preußische Ruthen.

1 Kilométre = 1000 Mètre = 265,5166 preußische Ruthen

1 Hectomètre = 100 Mètre = 26,55166 preußische Ruthen.

1 Decamétre = 10 Mètre = 31,86199 preußische Fuß.

1 Mètre = 3,186199 preußische Fuß.

1 Decimètre = 1/10 Mètre = 3,82394 preußische Zoll.

1 Centimètre = 1/100 Mètre = 4,58813 preußische Linien.

1 Millimètre = 1/1000 Mètre = 0,4588 preußische Linien.

Hiernach vergleichen sich nahe genug:

58 Myriamètre mit 77 preußischen Meilen zu 2000 Ruthen.

43 Mètre mit 137 preußischen Fuß.

2 Mètre mit 3 preußischen Ellen zu 25 1/2 Zoll.

Flächenmaaße.

1 Kilomètre carré = 1000000 Mètre carré = 391,62296 preußische Morgen.

1 Hectomètre carré = 10000 Mètre carré = 3,91623 preußische Morgen.

1 Are = 100 Mètre carré = 7,0492133 preußische Quadratruthen.

1 Mètre carré = 10,151867234 preußische Quadratfuß.

und es vergleichen sich nahe genug:

20 Are mit 141 preußischen Quadratruthen.

33 Mètre carré mit 335 preußischen Quadratfuß.

Körpermaaße.

1 Steré = 1 Kilolitre = 1 Mètre cube = 32,345874273 preußische Kubikfuß.

1 Hectolitre = 1/10 Mètre cube = 1,819455428 preußische Scheffel.

1 Decalitre = 1/100 Mètre cube = 2,911129 preußische Mezen = 8,733386 preuß. Quart.

1 Litre = 1/1000 Mètre cube = 0,8733386 preuß. Quart.

Hiernach vergleichen sich beinahe:

26 Steré mit 841 preußischen Kubikfuß,

72 Hectolitre mit 131 preuß. Scheffel,

45 Decalitre mit 131 preuß. Mezen,

15 Decalitre mit 131 preuß. Quart,

71 Litre mit 62 preuß. Quart.

|75|

Gewichte.

1 Myriagramme = 10000 Gramme = 21,38072384 preuß. Pfund.

1 Kilogramme = 1000 Gramme = 2,138072384 preuß. Pfund.

1 Hectogramme = 100 Gramme = 6,84183 preuß. Loth.

1 Decagramme = 10 Gramme = 2,7267 preuß. Quentchen.

1 Gramme = 1,2315 preuß. Grän.

1 Decigramme = 1/10 Gramme = 0,12315 preuß. Grän.

1 Centigramme = 1/100 Gramme = 0,0123 preuß. Grän.

1 Milligramme = 1/1000 Gramme = 0,00123 preuß. Grän.

Also vergleichen sich beinahe:

21 Myriagramme mit 449 preuß. Pfund.

29 Kilogramme mit 62 preuß. Pfund.

95 Gramme mit 117 preuß. Grän.

2) Vergleichung der englischen Maaße und Gewichte mit den preußischen.

Längenmaaße.

1 Mile = 427,3 preußische Ruthen.

1 Imperial Yard = 2,9131 preußische Fuß.

1 Foot = 11,65368 preußische Zoll.

Hiernach sind nahe genug:

14 englische = 3 preußische Meilen zu 2000 Ruthen,

35 englische = 34 preußischen Fuß,

35 Yard = 48 preuß. Ellen zu 25 1/2 Zoll.

Flächenmaaße.

1 Acre = 285,29 preußische Quadratruthen,

1 □ Foot = 135,8 preußischen Quadratzoll,

also vergleichen sich nahe genug:

53 Acre mit 81 preußischen Morgen zu 180 Quadratruthen,

53 englische mit 50 preußischen Quadratfuß.

Körpermaaße.

1 Cubic Foot = 1582,667 preußische Kubikzoll.

Daher vergleichen sich nahe genug:

59 englische mit 51 preußischen Kubikfuß.

Hohlmaaße.

1 Chaldron = 73138,7 preußische Kubikzoll.

1 Corn Quarter = 16253,05 preußische Kubikzoll.

1 Sack = 6094,89 preußische Kubikzoll.

1 Bushel = 2031,63 preußische Kubikzoll.

1 Imperial Gallon = 253,954 preußische Kubikzoll.

Hiernach ist:

1 Corn Quarter = 5 preuß. Scheffel, 4 Mezen, 125 Kubikzoll.

1 Sack = 1 preuß. Scheffel, 15 Mezen, 142,9 Kubikzoll.

1 Bushel = 10 preuß. Mezen, 111,6 Kubikzoll.

1 Gallon = 3 preuß. Quart, 61,95 Kubikzoll, oder nahe 3 30/31 Quart.

und es vergleichen sich nahe genug:

31 Corn Quarters mit 164 preuß. Scheffel, oder weniger genau

7 Corn Quarters mit 37 preußischen Scheffel.

31 Imper. Gallons mit 123 preußischen Quart.

Gold-, Silber- und Apothekergewicht.

1 Imperial Troy Pound = 25,5234 preußische Loth.

1 Ounce = 2,12695 preußische Loth.

1 Grain = 0,07976 preußische Grän.

Also vergleichen sich nahe genug:

84 Troy Pound mit 67 preußischen Pfund.

Handelsgewicht.

1 Ton Avoirdupois =2171,26 preußische Pfund.

1 Hunderdweight = 108,563 preußische Pfund.

1 Pound Avoirdupois = 31,018 preußische Loth.

1 Ounce Avoirdupois = 1,94 preußische Loth.

1 Grain = 0,07976 preußische Grän.

Daher vergleichen sich beinahe:

65 Pound Avoirdupois mit 63 preußischen Pfund.

Noch ist zu bemerken, daß nach Kelly (The universal cambist, Vol. I, |76| London 1821, p. 221) der vormalige Winchester Bushel 2150,42 englische Kubikzoll hält. Hiernach ist

1 Winchester Bushel = 1969,55975 preußische Kubikzoll.
= 10 preußische Mezen, 49 14/25 Kubikzoll.
1 Winchester Gallon = 246,195 preußische Kubikzoll.
= 3 preußische Quart, 54 11/36 Kubikzoll.

(Aus den Verhandlungen des Vereins zur Beförderung des Gewerbfleißes in Preußen. 1827. S. 240.)

|73|

Die wir im polyt. Journale Bd. XIX. S. 502. Bd. XXI. S. 411 und 502 und Bd. XXII. S. 263 mittheilten.

A. d. R.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: