Titel: Ueber Rectification des Alkohols.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1828, Band 27, Nr. XXXIX./Miszelle 4 (S. 154–155)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj027/mi027039_4

Ueber Rectification des Alkohols.

Die königl. Akademie der Wissenschaften zu Brüssel hatte im Jahre 1821 |155| folgende, die Verbesserung der geistigen Flüßigkeiten betreffende, Preisfrage ausgeschrieben: „Da es bekannt ist, daß die aus verschiedenem Material, als Früchten, Getreide, Wurzeln und Zuker dargestellten geistigen Flüßigkeiten durch dieselben Concentrationsmittel nicht dahin gebracht werden können, einen gleichen Grad von Stärke am Aräometer zu zeigen, – so wünscht die Akademie, daß man genau diese Differenzen und die Ursache derselben bestimme.“ Die Abhandlung des Hrn. Dr. Hensmans in Löwen erhielt von der Akademie den Preis, und wurde von Hrn. Hofr. Brandes mit vielen Anmerkungen in's Deutsche übersezt.80)

Der Verfasser beweist durch viele Versuche, daß der Alkohol identisch ist, er mag woraus immer dargestellt seyn; daß die größeren oder geringeren Schwierigkeiten bei seiner Rectification, von der Gegenwart einer fetten Substanz, oder ein wenig Essigäther herrühren, und daß diese Substanzen ihm auch den verschiedenen Geschmak ertheilen. Die fette Substanz kann, wenn sie allein vorhanden ist, zum Theile durch wiederholte Destillation abgeschieden werden, aber der Essigäther kann nicht auf dieselbe Art getrennt werden; der Alkohol mag übrigens von der fetten Substanz oder von Essigäther oder von beiden zugleich enthalten, so thut man am besten, ihn vor der Rectification mit etwas kaustischem Kali oder Natron zu versezen, indem die kohlensauren Alkalien nicht wirksam genug sind. Diese Resultate (bemerkt das Bull. d. scienc. techn. Nov. 1827, S. 289.) scheinen für diejenigen sehr wichtig zu seyn, welche Branntwein aus Getreide, Kartoffeln, Melasse u.s.w. brennen. Sie werden viel zur Verbesserung der Producte beitragen, und die Consumtion derselben wird dadurch größer werden.

|155|

Denkschrift über die geistigen Flüßigkeiten von Dr. Hensmans, herausgegeben von Dr. Brandes, Lemgo 1826, in der Meyer'schen Hof-Buchhandlung.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: