Titel: Schifffahrt unter Wasser.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1828, Band 27, Nr. LXXXII./Miszelle 5 (S. 318–319)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj027/mi027082_5

Schifffahrt unter Wasser.

Hr. White sagt in seiner History of Inventions and Discoveries (Mechan. Register, N. 33, S. 296) „der Amerikaner Fulton hat vor einigen Jahren ein Both gebaut, in welchem 8 Mann mit Mundvorrath für 20 Tage 400 Fuß tief unter Wasser fahren konnten. Sie hatten Luft für 8 Stunden. In einem kleineren Bothe blieb Hr. Fulton eine Stunde lang unter Wasser, fuhr während dieser Zeit eine halbe Meile weit in verschiedener Tiefe, und sprengte im Hasen zu |319| Brest ein Schiff in die Luft, indem er unter demselben Feuer anlegte. Während des lezten americanischen Krieges machten die Americaner mehrere Versuche, unsere Schiffe in der Nähe der Küste auf diese Weise in die Luft zu sprengen.“ (Da der Vorrath an Luft nur für 8 Stunden war, so konnte dieß nicht nach dem Systeme des Ars. Schultes seyn, obschon auch Fulton um zehn Jahre später kam, als Schultes.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: