Titel: Einfluß der Fabriken auf Gesundheit.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1828, Band 27, Nr. LXXXII./Miszelle 7 (S. 319–320)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj027/mi027082_7

Einfluß der Fabriken auf Gesundheit.

Dr. Young gibt in seiner Medical Literature eine Uebersicht der Sterblichkeit verschiedener Grafschaften Englands, aus welcher erhellt, daß die Sterblichkeit beinahe in dem Maße zunimmt, als mehr Fabriken in einer Grafschaft sich befinden. In der fabrikreichen Grafschaft Warwick, in welcher Birmingham, Manchester etc., stirbt jeder 42igste Mensch in jedem Jahre, während selbst in dem an giftigen Bergwerken so reichen Cornwall nur der 62igste Mensch stirbt. Die beiden Extreme in der Sterblichkeit Englands sind natürlich London auf einem Ende, wo jährlich der 36igste stirbt, und Cardigan im südlichen Wallis auf dem anderen, wo doch ein großer Theil der Einwohner in Bleibergwerken arbeiten |320| muß, und wo nur der 73igste Mensch stirbt; die Sterblichkeit also um die volle Hälfte geringer ist, als in London. – Man muß daher die d'Arcets segnen, die ohne Unterlaß bemüht sind, die Werkstätten der Fabrikanten und die Arbeiten in denselben der Gesundheit immer weniger und weniger verderblich zu machen. (Vergl. Mechan. Register, N. 33, S. 402.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: