Titel: Ram-Dyal's Recept zur chinesischen Tusche.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1828, Band 27, Nr. CXXIV./Miszelle 24 (S. 462)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj027/mi027124_23

Ram-Dyal's Recept zur chinesischen Tusche.

Man nimmt gleiche Theile Lampenschwarz und Eisenvitriol, Galläpfel und arabischen Gummi, pülvert alles, reibt es auf einem Reibsteine mit Wasser. Dieß gibt die schönste und dauerhafteste Tusche. (Recueil industriel Jänner. S. 95.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: