Titel: [Fraser, neue und verbesserte Methode Branntwein und gebrannte Wasser zu destilliren und zu rectificiren.]
Autor: Fraser, James
Fundstelle: 1828, Band 28, Nr. XLVII. (S. 192)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj028/ar028047

XLVII. Neue und verbesserte Methode Branntwein und gebrannte Wasser zu destilliren und zu rectificiren, worauf Jakob Fraser, Mechaniker im Houndsditch, City of London, sich am 4. März 1826 ein Patent ertheilen ließ.

Aus dem London Journal of Arts. Januar. 1828. S. 245.

Der Zwek des Patent-Trägers ist, die Hize, die mit dem Dampfe aus der Blase aufsteigt, zur Erwärmung des Meisches vor dem Eintragen in einem, besonderen Gefäße zu benüzen; ferner, wenn die Blase durch ein Wasserbad oder Dampfbad erhizt wird, die Hize dieses Dampfes, so wie er aufsteigt, zur Hizung einer anderen Blase zu benüzen, in welcher der Weingeist oder der Branntwein noch weiter concentrirt oder rectificirt wird.

Auf diese Weise soll, wie der Patent-Träger sagt, nicht bloß viel Brenn-Material erspart, sondern auch der sogenannte Fusel-Geschmak entfernt werden, der, nach der gewöhnlichen Art zu brennen, den Branntwein so sehr verdirbt.

Der Patent-Träger hat keine Zeichnungen beigefügt, wie der erhizte Dampf benüzt werden soll, und sagt bloß, daß dieses auf verschiedene Weise geschehen kann. Da diese Vorrichtung schon so oft im Allgemeinen vorgeschlagen, und im Einzelnen ausgeführt wurde, so sehen wir durchaus nicht ein, was daran in dem Maße neu seyn soll, daß es ein Patent verdienen konnte.125)

|192|

Bei einer Regierung, bei welcher neue Guineen über alles gehen, ist alles neu, was unter der Firma von 150 neuen Guineen einläuft. Dafür können Millionen weiße Unterthanen Sclaven eines einzigen Branntweinbrenners werden; während man sich den Anschein geben will, die armen Schwarzen frei zu machen. A. d. Ueb.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: