Titel: Lawrance's verbesserter immerwährender Kalender.
Autor: Lawrance,
Fundstelle: 1828, Band 28, Nr. LXXXII. (S. 284–286)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj028/ar028082

LXXXII. Verbesserter immerwährender Kalender, der sich von selbst stellt. Von Hrn. Lawrance.

Aus dem Mechanics' Magazine, N. 234. 16. Februar. 1828. S. 53.

Mit Abbildungen auf Tab. VII. Fig. 13, 14 und 15.

Dieser Kalender ist nach demselben Grundsaze, wie jener des Hrn. Woollgar. (Polytechn. Journ. Bd. XXIV. S. 458.) Er nimmt aber weniger Raum ein, und umfaßt statt 28 Jahren, eine Periode von 400 Jahren; nämlich von 1600 bis 1999 inclusive; also 171 Jahre zurük, und 228 Jahre voraus vor unserem gegenwärtigen Jahre.

Der Kreis ist in 24 Theile getheilt. Es sind Halbmesser nach dem Mittelpuncte gezogen, die von concentrischen Kreisen durchschnitten werden. Der äußere Ring bildet den Rand. Die sieben oberen Abtheilungen im nächsten Ringe (die vordere Figur) bilden die Löcher, durch welche man die Monate sieht. 49 Abtheilungen unten sind mit den Tagen der Woche ausgefüllt, und die Tage der Monate stehen zu jeder Seite in Ordnung. Die untere Abtheilung des Kreises, von dem schwarzen Kreise zum zweiten Ringe, ist für den Weiser ausgeschnitten, unter welchem das Datum erscheint.

Der äußere Ring des Mittelstükes ist etwas schmaler, und an das Vorder- und Hinterstük aufgepappt. Der Theil, der sich dreht, |285| hat 24 Abtheilungen, die nach der unten folgenden Tafel ausgefüllt werden. Auf den Theilungs-Linien sind Löcher mir einem Stifte gemacht angebracht, welche mit den Eken des Weisers correspondiren. An der Rükseite ist ein schmaler Einschnitt, damit der Stift besser arbeitet.

Der Buchstabe L („im Deutschen würde 3 zu wählen seyn“) über gewissen Daten bezeichnet die Schaltjahre, die 29 Tage im Hornung haben. Die Jahrhunderte sind überflüßig, z. V. für das gegenwärtige Jahr dient 28 für 1628, 1728, 1828, 1928. Für 1600 muß die Ziffer in den Schaltjahren benüzt werden. Für die anderen Jahrhunderte: 1700, 1800, 1900 dient die Ziffer der gemeinen Jahre. –

Textabbildung Bd. 28, S. 285

Ich habe einen solchen Kalender, der, durch eine einfache Vorrichtung, für irgend ein Jahr in der Zeit dient; er hat aber weiter keinen besonderen Nuzen, und ich führe ihn bloß auf um zu zeigen, wie weit man die Sache treiben kann.176)

Das Mechanics' Magazine bemerkt nachträglich in Nr. 240: „Wenn man diesen Kalender für frühere Tage, als jenen des 2ten |286| Septembers 1752, des Tages der Einführung des neuen Styls in England, brauchen will, muß der in Fig. 15. abgebildete Ausschnitt auf einem Kartenblatte für die Wochentage eingelegt werden.“

|285|

Wir haben mehrere ähnliche ewige Kalender in Deutschland; sie werden aber zu wenig benüzt; unsere Studenten, und noch weniger unsere guten Mitbürger, studieren keine Chronologie mehr, oder wissen auch nur, daß es eine solche Wissenschaft gibt. Irgend ein alter deutscher Professor (denn die neuern wissen wenig mehr davon) könnte einer deutschen Buchhandlung einen guten Dienst erweisen, wenn er einen solchen Wandkalender bis auf 1999 cum notis in usum Delphini herausgäbe. A. d. Ueb.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: