Titel: [Hillmann's, neues Steuerruder, das sich in die Höhe schieben läßt.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1828, Band 28, Nr. CI. (S. 403–404)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj028/ar028101

CI. Hrn. Jos. Hillmann's, zu Deptford, neues Steuerruder, das sich in die Höhe schieben läßt.

Aus den Transactions of the Society of Arts etc. im Register of Arts and Journal of Patent-Inventions. N. 28. S. 57.

Mit einer Abbildung auf Tab. VIII.

Wenn Kriegs- oder große Kauffahrdeyschiffe auf dem Anker reiten oder auf eine Sandbank stoßen, so brechen sie nicht selten ihr Steuerruder durch Aufstoßen desselben auf dem Grunde. Hr. Hillmann schlug daher vor, den unteren Theil des Ruders so einzurichten, daß |404| er sich in eine zu seiner Aufnahme bestimmte Höhlung in dem oberen Theile des Ruders hinaufschiebt, sobald dasselbe auf dem Boden aufstreift, und durch seine eigene Schwere wieder herabsinkt, sobald das Ruder unten wieder frei wird.

Fig. 18. zeigt die hierzu nöthige Vorrichtung von der Seite. a, ist der Hinterbalken am Hintertheile des Schiffes. b, ein Theil des Kieles. c, das Ruder, dessen unterer Theil bei den punctirten Linien, d, d, weggeschnitten ist. e, e, ist ein hohles Gehäuse aus Metall, das mit fünf metallenen Bolzen über, d, d, aufgebolzt ist. f, f, ist ein metallner Kreisausschnitt, der sich um den Stift, g, als um seine Achse dreht, und innerhalb des Gehäuses, e, e, sich schieben läßt. Dieser Ausschnitt ist oben hohl, und bildet zwei Fächer, wie die punctirten Linien, h, h, zeigen. Er fällt durch seine eigene Schwere nieder, und wird durch einen Vorsprung an seinem oberen Theile, welcher auf eine Hervorragung bei, i, innerhalb des Gehäuses, e, e, auffällt, vor dem weiteren Herabsteigen geschüzt. Die Höhlung, j, von dem Boden des Gehäuses, e, e, bis zu den punctirten Linien, d, d, ist weit genug, um den ganzen Kreisausschnitt, f, f, aufzunehmen. Wenn also das Schiff auf den Grund streift, so daß das Ruder dadurch in Gefahr kommt, schiebt sich dieser Ausschnitt in seinen Behälter, und verhindert dadurch das Abschlagen des Ruders, welches alsogleich wieder zum Vorscheine kommt, sobald das Schiff wieder flott wird.

Hr. Hillmann erhielt für diese Mittheilung die große silberne Medaille.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: