Titel: Kochgeschirr aus Porzellan, und Benüzung des Porzellans in der Mechanik von Hrn. Langlois.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1828, Band 28, Nr. LXXXIX./Miszelle 13 (S. 327–328)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj028/mi028089_13

Kochgeschirr aus Porzellan, und Benüzung des Porzellans in der Mechanik von Hrn. Langlois.

Hr. Mérimée theilt in Nr. 283. des Bulletin d. l. Soc. d'Encouragement S. 23 Nachricht über die Porzellan-Kochgeschirr-Fabrik des Hrn. Langlois zu Bayeux mit. Man mußte längst daß bei Cherbourg Kaolin bricht; Niemand hat aber denselben benüzt. Im Jahre 1801 fing Hr. Langlois an, denselben anzuwenden nachdem er sich vorläufig unter Brongniart's Auspicien in der Porzellanfabrik zu Sevres die nöthigen Kenntnisse erwarb. Die zuerst errichtete Fabrik zu Valognes wurde aufgegeben, und eine neue zu Bayeux errichtet, die jezt ihre Niederlage zu Paris hat. Das Porzellan aus dem Kaolin zu Cherbourg ist nicht so weiß, wie das Limoger, aber ohne Vergleich feuerfester, und ist sehr wohlfeil. Hr. Mérimée hat die Waaren des Hrn. Langlois allen möglichen Torturen im Feuer unterworfen, und sie hielten jede Probe aus ohne ein Rißchen zu bekommen. Da die lichte Farbe jedoch und die Glätte die |328| Wärme zurükwirft, so wünscht Hr. Mérimée, daß man den Kochtöpfen aus diesem Porzellan eine dunkle schwarze oder braune Farbe geben möchte. Schmelztiegel aus diesem Kaolin sind ungemein feuerfest, man versteht sich aber noch nicht recht auf die Verfertigung derselben.

Hr. Langlois hat aus diesem Porzellane Flaschen für Säuren, Hähne an Pipen, Täfelchen für Haus-Nummern, auch Rollen zu Flaschenzügen, Reibungswalzen an den Füßen der Möbel verfertigen lassen; die Rollen in den Flaschenzügen der Schiffe aus solchem Porzellane machen Epoche in der französischen Marine. Hr. Cavalier hat das Takelwerk seines Schiffes mit solchen Porzellan-Rollen im Jahre 1815 ausgerüstet. Als dasselbe nach 10 Jahren zu Caen, nachdem es viele Reisen gemacht hatte, abgetakelt wurde, zeigten sich diese Rollen eben so gut, wie da sie neu waren. Sie waren den Rollen aus Lignum Sanctum in jeder Hinsicht vorzuziehen.

Diese wohlfeile Töpferwaare aus Porzellanerde erregt die Aufmerksamkeit von ganz Frankreich.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: