Titel: [Lumley's tragbarer Schiffskrahn.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1828, Band 30, Nr. LXXXIV. (S. 333)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj030/ar030084

LXXXIV.  Lumley's tragbarer Schiffskrahn.

Aus dem Mechanics' Magazine, N. 265. 8. Septbr. S. 88.

Mit Abbildungen auf Tab. VII.

Dieser Krahn zeichnet sich vorzüglich durch seine Einfachheit und Tragbarkeit aus. a, (Fig. 12) ist der Griff mit einem Triebstoke, b, an seinem äußersten Ende. Er greift in ein Zahnrad, c, ein, welches wieder in ein größeres Zahnrad, g, eingreift. Auf der Achse dieses Rades ist die Trommel, e, befestigt, auf welcher sich die Zugkette, f, f, aufwindet. An der Seite der Trommel ist ein Sperrrad mit einem Sperrkegel, damit die Last nicht zurük kann, d, ist ein Hebel an der Bremse, der durch seine Lage auf der anderen Seite hier nicht sichtbar ist. i, i, ist das eiserne Gestell, welches das ganze Räderwerk trägt!

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: