Titel: Englische Baukunst im Jahre 1828.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1828, Band 30, Nr. LVIII./Miszelle 22 (S. 229)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj030/mi030058_22

Englische Baukunst im Jahre 1828.

Der neu erbaute k. Pallast zu London wurde so schlecht erbaut, daß die beiden Flügel desselben wieder niedergerissen werden müssen, was allein 600,000 fl. kostet. Der Baumeister, Hr. Nash, wunderte sich selbst, wie das Ding gar so schlecht ausfallen konnte. – Der Unterschied zwischen der englischen Hofbaukunst und mancher anderen Hofbaukunst anderer Länder scheint bloß darin zu bestehen, daß man in England dasjenige, was schlecht aufgebaut wurde, schnell wieder niederreißt, während man in anderen Ländern das, was einmahl aufgebaut wurde, stehen läßt, und sogar schön findet, bloß weil es nun einmahl dasteht.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: