Titel: Ausbrüten der Hühner in warmen Bädern nach Darcet's Methode.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1828, Band 30, Nr. LVIII./Miszelle 32 (S. 231–232)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj030/mi030058_32

Ausbrüten der Hühner in warmen Bädern nach Darcet's Methode.

Wir haben von dieser Methode im polyt. Journ. B. XXIX. S. 397 Kunde gegeben. Das Journal d. Connais. usuelles. T. VII. p. 129 enthält ein Schreiben des Hrn. Felgéres an Hrn. Darcet (aus welchem der Bullet. d. Sc. techn. Aug. 1828. S. 129 einen Auszug mittheilt) über den Erfolg der von ihm vorgeschlagenen Methode. Hr. Felgéres ist der Besizer des warmen Bades zu Chaudes-Aigues am Cantal, deren Wasser 70° R.139) heiß ist: er befolgte Hrn. Darcet's Vorschläge genau und hat bereits die vierte Brut erhalten, zum großen Erstaunen aller Nachbarn. Die Eier werden in Wärmstübchen in Körbe |232| gelegt, täglich umgekehrt (was uns überflüssig scheint) und die jungen Hühner fallen zur gehörigen Zeit aus.

|231|

Die zum Bebrüten der Gier nöthige Wärme beträgt nur 32° R., und das Wasser muß dazu abgekühlt werden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: