Titel: Arbeitslohn in Pennsylvania in Feld- und Hauswirthschaft.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1828, Band 30, Nr. LVIII./Miszelle 58 (S. 238)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj030/mi030058_58

Arbeitslohn in Pennsylvania in Feld- und Hauswirthschaft.

Nach Berichten des rühmlich bekannten Capt. Basil Hall, der 16,000 engl. Meilen in N. America in 15 Monaten durchwanderte, und des Hrn. Jacob, Verfassers des Corn-Report, erhält ein gewöhnlicher Arbeiter im Feldbaue (den wir gewöhnlich Knecht zu betiteln pflegen) bei Kost und Wohnung 80 bis 100 Dollars des Jahres; gedungen für einen Monat im Sommer 8, im Winter 5 Dollars) für den Tag nebst Kost 40 Cents (d.i. 4/10 Thaler), ohne Kost 66 1/2 Cents. 1 1/2 Acre muß Ein Mann des Tages mähen: man mäht aber jezt auch in Pennsylvania mit einer Sichel, die von 2 Pferden getrieben wird, und in Einem Tage 8 bis 10 Acres mäht. Man recht das Heu auch mit einem Pferde: Einen Acre in 15 Minuten. Ein Mann drischt ungefähr 8 Bushel des Tages Weizen; 15 Bushel Gerste; 20 Bushel Hafer: im Sommer arbeitet ein Arbeiter 12 Stunden des Tages über, im Winter 8. Der Arbeiter erhält dieselbe Kost, die der Herr hat, und ißt meistens mit ihm an demselben Tische. Es werden keine männlichen Dienstboten, Kellner etc. gehalten: höchstens ein kleiner Junge. Gin weiblicher Dienstbote bekommt wöchentlich 1/2 – 1 Dollar; meistens 62 1/2 bis 75 Cents. Kindsweiber und Haushälterinnen erhalten wöchentlich 1 1/2 – 2 Dollars. Man gibt den Dienstleuten keine schriftlichen Zeugnisse. (Examiner. Galign. Mess. N. 4207.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: