Titel: Ueber Pflanzenwachs,
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1828, Band 30, Nr. CII ./Miszelle 15 (S. 398)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj030/mi030102_15

Ueber Pflanzenwachs,

welches man in verschiedenen Ländern aus Urtica galactodendrum, Rhus Vernix, Myrica cerifera, pensylvanica, cordifolia et quercifolia, Ceroxylon andicola, Croton sebiferum et moluccanum erhält, findet sich in Dr. Hensman's Repertoire de chimie ein interessanter Aufsaz des Hrn. Brancken, aus welchem der Messag. d. Sciene. and Arts de Gand 1827–28 p. 325 und der Bullet. d. Scienc. techn. Septbr. 1828. S. 196 einen Auszug enthält. Leider geht aus demselben aber nur so viel hervor, daß wir alle diese Wachssorten nicht mit so gutem Erfolge benüzen können, als unser gewöhnliches europäisches Bienenwachs.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: