Titel: Wie in Cornwallis Zinn geschmolzen wird.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1828, Band 30, Nr. CII ./Miszelle 8 (S. 395)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj030/mi030102_8

Wie in Cornwallis Zinn geschmolzen wird.

Man hizt das Erz in einem Reverberirofen mit ungefähr dem achten Theile Kohlenstaub sechs Stunden lang, und verjagt auf diese Weise allen Schwefel und Arsenik. Das Metall schmilzt endlich und der Ofen wird angestochen. Das aus demselben ausfließende Metall muß aber noch ein Mal geschmolzen werden, wenn es Blokzinn geben soll. Bei diesem lezten Schmelzen stekt man, ehe man das Zinn in Model gießt, ein Stük grünes Aepfelholz unter die Oberfläche des flüssigen Zinnes, welches grüne Holz darunter anfängt zu sieden und die Schlaken durch die entwikelten Dämpfe schnell auf die Oberfläche wirst. 100 Theile Schwarzzinn (Zinnerz) geben 65 Theile Zinnmetall oder sogenanntes Weißzinn. Guide to Mount's Bay. Reg. of Arts, N. 47. S. 366.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: