Titel: Alte Oehlgemählde zu puzen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1828, Band 30, Nr. CXII./Miszelle 11 (S. 422)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj030/mi030112_11

Alte Oehlgemählde zu puzen.

Das Glasgow Mechanics' Magazine, N. 128. 3. Jun. S. 223 empfiehlt hierzu warmes Bier, mit welchem man mittelst eines Schwammes, das Gemählde wäscht, und dann, nachdem es troken geworden ist, mit einer Auflösung des feinsten Tragantgummis, (Gum. Dragon) im distillirten Wasser noch ein Mal überwäscht.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: