Titel: Frazer's Patent-Dampfkessel und Ofen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1829, Band 31, Nr. XLIV. (S. 163–164)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj031/ar031044

XLIV. Jak. Frazer's Patent-Dampfkessel und Ofen.

Aus dem Register of Arts and Patent-Inventions N. 52. 10. December 1828. S. 49.

Mit Abbildung auf Tab. III.

Hr. Jak. Frazer ließ sich im Jäner 1827 ein Patent auf folgenden Dampfkessel und Ofen geben, der vorzüglich für Dampfbothe taugt, weil der Kessel überall mit Wasser umgeben ist, und so alle Feuersgefahr verhütet wird.

Diese Vorrichtung wird durch die Figuren selbst deutlich, und bedarf keiner besonderen Beschreibung.

Fig. 35. zeigt sie im Aufrisse von vorne; Fig. 36. im Querdurchschnitte; Fig. 37. im senkrechten Längendurchschnitte; Fig. 38. im horizontalen Durchschnitte oder Grundrisse: dieselben Buchstaben bezeichnen dieselben Gegenstände. Bei a, a, sind zwei Aschengruben und zwei Oefen, aus welchen der Zug der Luft und der Flamme, wie die Pfeile zeigen, horizontal ausläuft, dann bei b, b, herabsteigt, sich mit dem benachbarten Zuge vereinigt, und in entgegengesezter Richtung durch den weiteren Canal, c, unmittelbar unter dem vorigen vorne nach den Ofen läuft, wo er sich wieder theilt, und ein Theil rechts, der andere links in die engen Seitenzüge, d, d, am äußersten Ende läuft, wo beide bei e, sich wieder vereinigen, und in dem mittleren |164| Canale, f, nach vorne an den Kessel laufen, wo sie in den Schornstein, g, aufsteigen. h, ist der Raum für den Dampf. Alles Uebrige ist wie an den gewöhnlichen Kesseln.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: