Titel: Neue schwarze sympathetische Tinte.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1829, Band 31, Nr. LXX./Miszelle 20 (S. 235)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj031/mi031070_20

Neue schwarze sympathetische Tinte.

Zufällig entdekte ich folgende schwarze sympathetische Tinte, die nur dann leserlich wird, wenn man das Papier am Feuer wärmt. Man gießt eine gleiche Menge Wasser und Salpeter-Säure über etwas reines Queksilber, und läßt diese verdünnte Säure ein Paar Tage lang über dem Queksilber stehen, bis nichts mehr von lezterem sich auflöst. Mit dieser Auflösung schreibt man dann, wie mit gewöhnlicher Tinte, und die Schrift wird auf erwärmtem Papiere schön schwarz erscheinen. (H. D. Mechanics' Magazine N. 285. S. 411. 24. Jäner. 1829.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: