Titel: Versuche über Mühlen-Räder und ihren Wasser-Bedarf.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1829, Band 32, Nr. XLII./Miszelle 12 (S. 219)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj032/mi032042_12

Versuche über Mühlen-Räder und ihren Wasser-Bedarf.

Hr. Poncelet, den unsere Leser als einen sehr scharfsinnigen Hydrauliker und den Erfinder eines eigenen Mühlenrades kennen, welches wir im Polyt. Journ. Bd. XIX. S. 407 beschrieben haben, gibt im Bulletin d. Sc. technol. Janvier S. 44. eine Reihe von Versuchen, die allerdings in einem neuen Leupold aufgenommen zu werden verdienten, die wir aber des beengten Raumes unserer Blätter wegen übergehen müssen, uns begnügend, Mechaniker, die sich vorzüglich mit Mühlenbau beschäftigen, darauf aufmerksam gemacht zu haben. Nur ein paar Resultate dieser Versuche wollen wir hier angeben. Es ergibt sich nämlich, daß, in Hinsicht auf die nüzliche Wirkung, die wagerecht liegenden Mühlräder (à palettes) ungefähr 9561/6685 oder ungefähr 7/5, der Schaufel-Räder oder umgekehrt leztere 5/7 der ersteren brauchen; daß leztere, in ihrem gegenwärtigen unvollkommenen Zustande, nur 1/10 der Theorie, erstere 1/15 leiten; daß sie aber, besser gebaut, wenigstens die Hälfte oder ein Drittel der theoretischen Kraft, also 4 oder 5 Mal mehr, als gegenwärtig, leisten würden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: