Titel: Scarbröit, eine neue Thonart.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1829, Band 32, Nr. XLII./Miszelle 41 (S. 231–232)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj032/mi032042_41

Scarbröit, eine neue Thonart.

Hr. V. Vernon analysirte eine neue Thonart an der Küste von Scarborough, |232| die vollkommen weiß, matt, im Bruche muschelig ist, vom Messer leicht angegriffen und unter dem Nagel polirt wird; an nassen Oberflächen sehr stark anklebt, und, angehaucht, einen starken Thongeruch von sich gibt. Im Wasser wird sie weder durchscheinend, noch zerfällt sie. Spec. Schwere = 1,485.

Bestandtheile: Thonerde 42,75
Kieselerde 07,90
Wasser 48,55
Eisen-Peroxyd 00,80.
––––––
100,00

Hr. Vernon nannte dieses Fossil, das in Sandstein-Lagern in Adern vorkommt, nach seinem Fundorte Scarbröit. (Philosophical-Journal. März. N. 27. S. 178.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: