Titel: Leuchtgas aus Abfallen in Tuchfabriken und Wollen-Spinnereien.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1829, Band 32, Nr. CIII./Miszelle 14 (S. 452)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj032/mi032103_14

Leuchtgas aus Abfallen in Tuchfabriken und Wollen-Spinnereien.

Ein Tuchfabrikant zu Leeds sagte uns, daß er neulich feine fetten Abfälle von der Wolle, die er während der Verarbeitung derselben erhält, auf Leuchtgas zu benüzen versuchte. 470 Pfd. solcher Abfalle, die zu gar nichts, außer zu schlechtem Dünger, taugen, geben 470 Kubik-Fuß Gas, d.h., so viel Licht, als 340 Kerzen in Einer Stunde. Mech. Magaz. N. 296. S. 443185).

|452|

Es gibt noch mehrere fette Abfalle in England und anderswo, die man zur Gasbereitung benüzen könnte.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: