Titel: Ueber Verbesserung an der Maschine zum Kardätschen der Wolle.
Autor: Bacon, Don Marcus
Fundstelle: 1829, Band 33, Nr. LXXIV. (S. 310)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj033/ar033074

LXXIV. Verbesserung an der gewöhnlichen Maschine zum Kardätschen der Wolle, worauf Don Marcus Bacon, zu Huntington in Pennsylvanien, sich am 10. October 1828 ein Patent ertheilen ließ.

Aus dem Franklin-Journal. Dec. 1828. S. 406.

Diese Verbesserung besteht dann, daß der Haupt-Cylinder der Maschine um 14 Zoll höher über dem Gestelle angebracht wird, wodurch eine größere Oberfläche desselben auf die kleineren Cylinder wirken kann. Bei den gewöhnlichen Maschinen sind drei oder vier sogenannte Wirker (Worker) und zwei Streicher (Stripper): bei meiner Verbesserung lassen sich von ersteren sieben, von lezteren drei anbringen. Alle ersteren werden durch zwei besondere Laufbänder auf derselben Scheibe in Umlauf gesezt, so daß man also drei oder vier derselben nach Belieben stehen lassen kann, wenn man die Wolle zwei Mal durchlaufen lassen will, oder alle in Thätigkeit bringen kann, wenn die Arbeit auf ein Mal geschehen soll.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: