Titel: Memento Mori für Baumeister.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1829, Band 33, Nr. LI./Miszelle 17 (S. 157)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj033/mi033051_17

Memento Mori für Baumeister.

Am 1sten April versammelten sich die Abgeordneten der Baumwollen-Spinner zu Manchester, Stockport, Bolton, Oldham, Burysc in dem neu erbauten Gasthofe: Norfolk Arm Inn, Hyde, um gegen die Beschlüsse der Spinn-Meister (Spinn-Masters), welche verlangten, daß jeder Arbeiter eine Urkunde unterzeichnen soll, kraft welcher er sich verbindet, keinen anderen Arbeiter, der wegen Verminderung des Arbeitslohnes austritt, mittelbar oder unmittelbar zu unterstüzen, einen Gegenbeschluß zu unterzeichnen. Um 8 Uhr Abends waren bereits 600 Menschen in dem Saale des Gasthofes versammelt, und der Abgeordnete von Stockport hätte so eben unter großen Beifalls-Bezeigungen seine Rede geendet, als man bemerkte, daß einer der Hauptbalken am Fußboden nachgab. Man riß die Fenster auf, durch welche diejenigen, die denselben am nächsten standen, hinaussprangen, und sich fürchterlich beschädigten: ungeachtet dieser Erleichterung brach aber dennoch der Boden ein, und die ganze Versammlung fiel durch, und ward unter den Trümmern begraben. Die Leute, die zur Hülse herbeigerufen wurden, glaubten man habe sie zum Besten, weil eben der erste April war, und so verging einige Zeit, bis Hülfe kam. 27 Personen beiderlei Geschlechtes wurden todt aus dem Schutte hervorgezogen, und zwischen 30 und 40 sind so schwer verwundet, daß man an ihrer Rettung verzweifelt. Das Haus war viel zu leicht erbaut. Courier. Galignani. N. 4392.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: