Titel: Wie der Staat betrogen wird, wenn er etwas auf seine Rechnung unternimmt.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1829, Band 33, Nr. LXXVII./Miszelle 42 (S. 334)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj033/mi033077_42

Wie der Staat betrogen wird, wenn er etwas auf seine Rechnung unternimmt.

Jeder Verbrecher, den die englische Regierung nach Van Diemen's Land schikt, kommt ihr im Transporte, auf 80 Pfd. Sterl. (960 fl.), während jeder Privat-Reisende auf Kaufmanns-Schiffen um 30 Pfd. (360 fl.) bequem dahin gelangen kann. Ein Verbrecher im Zuchthause (in dem berühmten Millbank Penitentiary) kommt ihr jährlich auf 71 Pfd. (852 fl., kommt ihr also höher, als bei uns ein sogenannter Functionär). (Examiner. Galignani. N. 4417.159)

|334|

Vor einigen Jahren kam der Transport eines Verbrechers nur auf 25 Pf.; denn die im Jahre 1826 dahin gesandten 2097, und im Jahre 1827 eben dahin geschikten 3393 Verbrecher kosteten (nach den Times in Galignani. N. 4388) nur 135,032 Pfd. 10 P. Was die Kosten der Sträflinge in Millbank betrifft, so sind jezt in Colue allein über 2000 freie Leute, die, sammt ihrem Almosen, täglich nicht mehr als 2 1/2 Pence haben.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: