Titel: Howard's Patent-Wagen für Eisenbahnen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1829, Band 33, Nr. LXXVII./Miszelle 8 (S. 324–325)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj033/mi033077_8
|325|

Howard's Patent-Wagen für Eisenbahnen.

Hr. Wilh. Howard, Esqu. zu Baltimore, in den Vereinigten Staaten, ließ sich ein Patent auf einen Wagen ertheilen, mit welchem man auf Eisenbahnen, die viele Krümmungen bilden, fahren kann, und den er Patent improved Rayl-way Carriage nennt. Dieses Patent ist im Register of Arts N. 67. S. 293. (auch im Mechan. Mag. N. 306. 20. Juni) in extenso mitgetheilt, und es sind zwei Holzschnitte beigefügt. Die Erklärung ist aber so dunkel, und die Abbildungen so unvollständig, daß wir besorgen müßten, es würde unseren Lesern so wie uns ergehen, daß sie nämlich unsere Uebersezung eben so wenig verstehen würden, als wir das Original. Wir verweisen daher unsere Leser, für welche dieser Gegenstand von Wichtigkeit seyn kann, auf das Original. Eben so unverständlich ist das

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: