Titel: Moderne Ofen-Schirme.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1829, Band 33, Nr. XCIV./Miszelle 23 (S. 405)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj033/mi033094_23

Moderne Ofen-Schirme.

Man zeichnet auf das Papier, welches zum Schirme verwendet wird, eine Landschaft mit Tusche, und läßt die Aeste der Bäume unbelaubt. Das Laub zeichnet man mit kochsalzsaurem Kobalt, und schattirt mit kochsalzsaurem Kupfer und essigsaurem Kobalt. Diese Auflösungen sind auf dem Papiere nach dem Eintroknen ganz farblos, werden aber, wenn der Schirm an den Ofen oder an das Kamin gerükt wird, durch die Wärme erstere grün, die zweite gelb, die dritte blau, so daß man am Ofen das Vergnügen hat die Winter-Landschaft sich, wie durch einen Zauber, in eine Frühlings-Landschaft verwandeln zu sehen. Wie das Papier erkaltet, wird aus dem Frühlinge wieder Winter. (Bulletin d. Scienc. technol. Juni. 1829. London and Paris Observer. 9. Nov. 1828.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: