Titel: Dodgson's Schiffsrinnen oder Skupen.
Autor: Dodgson, John William
Fundstelle: 1830, Band 37, Nr. XLIV. (S. 162)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj037/ar037044

XLIV. J. W. Dodgson's, Pumpen- und Maschinenmachers zu Lower Shadwell, verbesserte Schiffsrinnen oder Skupen, die auch zu anderen Zweken verwendet werden können, und auf welche er sich am 17. November 1829 ein Patent ertheilen ließ.

Aus dem Register of Arts. Juni 1830. S. 11.

Mit einer Abbildung auf Tab. III.

Die Verbesserung besteht in einer Klappe aus Metall, das vom Seewasser nicht leicht angegangen wird, oder aus irgend einem anderen schiklichen Material, welche sich zusammenlegt. Die Klappe wird oben eingehängt, und ist über ihrem Gewinde mit einem Gegengewichte versehen, um die Rinne oder Skupe (Schoepen wie sie die Holländer nennen, die Engländer nennen sie Scupper) geschlossen zu halten, wenn das Schiff sich auf eine Seite neigt. Sie öffnet sich, wie Fig. 9. zeigt, nach außen, um das Wasser vom Verdeke ablaufen zu lassen, schließt sich aber nach innen, sobald das Seewasser eindringen will. Das Repertory welches von diesen Skupen in seinem Juniushefte gleichfalls, aber ohne Abbildung, Nachricht gab, lobt diese Vorrichtung.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: