Titel: Bates, über das Weißen des Zukers.
Autor: Bates,
Fundstelle: 1830, Band 37, Nr. LIII. (S. 193–194)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj037/ar037053

LIII. Nachtrag zu Bates Patent über das Weißen des Zukers.

Mit Abbildung auf Tab. III.

Wir haben von diesem Patente Nachricht gegeben (Polytechn. Journ. Bd. XXXVI. S. 129). Das Register of Arts, N. 31. S. 200 bringt jezt die dazu gehörigen Figuren: Fig. 16, 17, 18, 19. Die Gefäße, durch welche das Wasser durchsikert, sind entweder walzenförmig, und haben Henkel, wie Fig. 17., oder sie sind kegelförmig, wie Fig. 16. Die Formen für den Zuker, wenn sogenannter Lumpzuker raffinirt wird, sind bloß kegelförmig; wenn aber Moscovadezuker |194| raffinirt wird, bei welchem eine größere Fläche der Einwirkung bei Wassers ausgesezt werden muß, bestehen die Formen aus Kegeln, welche unten mit einer Oeffnung versehen sind, wie in Figg. 1819.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: