Titel: Sims Karrenschlitten.
Autor: Sims,
Fundstelle: 1830, Band 37, Nr. CXV. (S. 424–425)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj037/ar037115

CXV. Karrenschlitten. Von Hrn. Sims.

Aus dem Mechanics' Magazine. N. 359. S. 280.

Mit einer Abbildung auf Tab. VIII.

Bekanntlich hat man mit den zweiräderigen Karrentruhen, wo es steil bergunter geht, große Noth, und doch sind diese Karrentruhen das beste Transportmittel bei Festungsbau, Canalbau etc. für die weg- oder anzufahrenden Erden und Steine. Hr. Sims bedient sich seit langer Zeit folgender Vorrichtung an seinen Karreutruhen. a Fig. 13. ist ein starker eiserner nach rükwärts aufgebogener Schuh, oder, wenn man will, eine Schlittenkufe, die mittelst der Stange b an der Achse des Karrens so befestigt; ist, daß sie auf die Erde herabgelassen werden kann. An ihrem oberen Ende, bei c, ist sie, zu demselben Ende, mit Löchern versehen, durch welche man einen Stift stekt, der in Löcher an der Hinteren Wand der Truhe paßt. Die Truhe selbst ist auf der Achse, in dem Mittelpunkte ihrer Schwere, beweglich. Wenn |425| man nun mit dem Karren an die Stelle gekommen ist, wo es steil bergunter zu gehen anfängt, macht man die Schlittenkufe von der Hinteren Wand der Truhelos, läßt sie auf die Erde herab, und hebt die Truhe bei ihrem vorderen Ende, e, etwas in die Höhe, wo diese dann durch ihre Schwere von selbst zurük auf den Schlitten fällt, und nun auf diesem die steile Anhöhe mit aller Sicherheit hinabgezogen werden kann. Wenn der Karren an das Ende derselben gekommen ist, drükt man die Truhe bei e nieder, wodurch sie leicht wieder in horizontale Lage auf den Karren gebracht wird, hebt die Kufe bei c wieder von der Erde auf, und befestigt sie mittelst des Stiftes an der hinteren Wand der Truhe. Der Karren rollt nun wieder auf seinen Rädern weiter.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: