Titel: Staatseinkünfte und Handel in den Vereinigten Staaten Nordamerika's.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 37, Nr. XXII./Miszelle 41 (S. 75–76)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj037/mi037022_41

Staatseinkünfte und Handel in den Vereinigten Staaten Nordamerika's.

Die Vereinigten Staaten Nordamerika's bezogen in den lezten 10 Jahren vor dem ersten Jänner 1830 aus 343 Mauthstationen, 42 Landämtern |76| (land-Offices), 8,004 Poststationen, 131 Rentämtern, 37 Marschälen (Marshals) und 33 Gerichtsschreibern (Clerks of Courts) die Summe von 230,068,855 Dollars 17 Cents ohne Heller Einbuße. – Der neue Tariff hat, was auch Engländer und englische Miethlinge darüber schwazen mögen, keine nachtheilige Einwirkung geäußert; das Schwärzen ward nicht dadurch vermehrt (man schäzt den Gesammtbetrag der jährlich eingeschwärzten Güter nur auf 600,000 fl.). Die Schifffahrt, vorzüglich nach Westindien, nahm zu im lezten Jahre um 2790 Tonnen. (Chronicle. Galignani. N. 4742.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: