Titel: Merimée's Streichriemen für Barbiermesser.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 37, Nr. XLII./Miszelle 18 (S. 152)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj037/mi037023_18

Merimée's Streichriemen für Barbiermesser.

Wir haben von diesen nüzlichen Streichriemen schon i. J. 1822. VII. Bd. S. 330. unseres polytechn. Journals Nachricht gegeben. Diese Abhandlung gibt nun Hr. Gill auch im Auszuge in seinem technol. microse. Repos. N. 30. mit der Bemerkung, daß man zu London ähnliche Compositionen für die Streichriemen verkauft, in welchen er „mit Hülfe des Mikroskops rothes Eisenoxyd und fein geriebenes Glas entdekte, welches die Eigenschaft hat, das Barbiermesser über den Riemen hingleiten zu lassen.“ Er machte hiernach eine ähnliche „Composition, die genau dieselben Eigenschaften besaß.“ – Mit dem Mikroskope bestimmen, ob irgend eine Mischung rothes Eisenoxyd und fein geriebenes Glas ist, ist eine gewagte Sache, vor welcher wir auch den feinsten Seher warnen wollen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: