Titel: Perükenmacher-Kunst.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 37, Nr. XLII./Miszelle 26 (S. 155)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj037/mi037023_26

Perükenmacher-Kunst.

In England müssen Richter, Advocaten, Gerichtsschreiber, und was immer zur englischen Rechtsverdreherei gehört, noch heutigen Tages in den alten Allongeperüken erscheinen, um ihren Possen vor dem Pöbel Ansehen zu verschaffen. Ein Richter in Perth ließ sich neulich eine Amtsperüke aus weißem Roßhaare verfertigen, aus dem doppelten Grunde, um erstens der Pudertaxe zu entgehen, zweitens seinen Amtsrok zu schonen. (Perth-Courier. Galign. N. 4732.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: