Titel: Den Rauch in den Schornsteinen niederzuschlagen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 37, Nr. LIX./Miszelle 33 (S. 222)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj037/mi037059_33

Den Rauch in den Schornsteinen niederzuschlagen.

Ein Hr. Thomas schlägt zum Niederschlagen des Rauches in den Schornsteinen vor, Wasser aus Reihen von Asbestfasern oder dicht an einander stehenden Drathen, die im Schornsteine angebracht sind, in den Schornstein herabregnen zu lassen. Allerdings wird dadurch der Rauch herabgedrükt werden, wie dieß der Fall ist, wenn es in den Schornstein wirklich einregnet; allein, wer wird dann unten bei dem Feuer arbeiten können? Man müßte nur dem Schornsteine zwei Schenkel geben, einen schief aufsteigenden, durch welchen der Rauch hinaufzieht, und einen senkrechten, durch welchen man einregnen läßt. (Vergl. Mechan. Magaz. N. 359. 26. Jun. S. 278.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: