Titel: Elend der akerbauenden Classe in England. Lord Radnor, der Retter seiner Unterthanen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 37, Nr. LIX./Miszelle 45 (S. 232)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj037/mi037059_45
|232|

Elend der akerbauenden Classe in England. Lord Radnor, der Retter seiner Unterthanen.

Die gegenwärtige schlechte Witterung in England droht mit kümmerlichen Ernten aller Art, und Güterbesizer und Pächter leiden gleichmäßig. Dessen ungeachtet gab der edle Lord Radnor, der bereits vor 2 Jahren alle herrschaftliche Jagdgerechtigkeit aufhob und seinen Unterthanen erlaubte, alles Wild auf ihren Grundstüken wegzuschießen, neulich, als einer seiner besseren Pächter ihm den halbjährigen Pachtschilling mit 600 Pfd. (7200 fl.) auf den Tisch legte, 200 Pfd. (2400 fl.) „wegen der jezigen schweren Zeiten“ zurük, und behielt nur 400 Pfd. (4800 fl.) für sich von dem stipulirten Pachtschillinge zurük. (Globe. Galignani. N. 4767.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: