Titel: Löcher in Gußeisen zu machen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 37, Nr. CIX./Miszelle 7 (S. 402)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj037/mi037109_7

Löcher in Gußeisen zu machen.

Man bediente sich zu diesem Ende bisher der Durchschlageisen, die, wo das Gußeisen eine sehr harte Schale hat, aus dem härtesten Stahle seyn müssen, und dann gewöhnlich das Eisen beschädigen, oder den Rand des Loches aussprengen. In der großen Fabrik der HHrn. Calla und Söhne zu Paris, Faubourg-Poissonière, N. 92., bedient man sich zur Verfertigung dieser Löcher einer Bohrmaschine, die höchst einfach und fest ist, und äußerst schnell und regelmäßig arbeitet. (Bullet. d. l. Soc. d'Encour. Janv. 1830. Bullet. d. Sc. techn. Avril. S. 363.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: