Titel: Einige Notizen über die neue Londoner Brüke (New London Bridge).
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 37, Nr. CXXVIII./Miszelle 4 (S. 468–469)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj037/mi037123_4

Einige Notizen über die neue Londoner Brüke (New London Bridge).

Aus einer Parallele zwischen der Pyramide des Cheops und der neuen Brüke zu London, welche Hr. J. Brown jun. im Mech. Mag. N. 365. 7. Aug. S. 371. liefert, um zu beweisen, daß wir weit größere Werke bauen, als die Alten, (was indessen nicht der Fall ist) ergeben sich folgende sehr interessante Daten:

1000 Arbeiter arbeiteten 6 Jahre lang. Sechs Säulen aus Mauerwerk, im horizontalen Durchschnitte 9000 Fuß, tragen, 90 Fuß hoch vom Grunde, einen horizontalen Brükenweg von 44,000 Fuß Oberfläche. Das Baumaterial ist Granit; |469| einige 20 Tonnen schwere Steine wurden 3 bis 400 Meilen weit herbeigeschafft. Die eigentliche Länge der Brüke sammt der Anfahrt beträgt 2000 Fuß; die Breite über dem Wasser 55, unter demselben 70 bis 80 Fuß: die Höhe vom Grunde in dem Wasser 80 Fuß. Dieß ist das Werk einer Gesellschaft von Kaufleuten, zu welchem die Regierung beinahe nichts beitrug.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: