Titel: Karte von der Ostküste von Grönland.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 38, Nr. XXII./Miszelle 29 (S. 80)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj038/mi038022_29

Karte von der Ostküste von Grönland.

Eine sehr lehrreiche Karte von der Ostküste von Grönland nach den Beobachtungen Scoresby's im J. 1822 und Clavering's im J. 1823, vom 69 bis zum 76° N. B. und 17 bis 27° westl. Länge von Greenwich findet sich im Edinburgh New Philosoph. Journ. AprilJuli 1830, wo zugleich S. 192. aus einem Briefe des Hrn. Rafn an Prof. Silliman eine runnische Inschrift angeführt wird, welche man im J. 1824 an der Westküste von Grönland unter dem 73° N. B. fand, und welche also lautet: Erling Sigvalson und Biorne Hordeson und Endride Addson haben Sonnabends vor Gagnday diese Steinhaufen errichtet, und den Plaz gereinigt im J. 1135.“ Die Ehre der ersten Entdekung Nordamerika's wird immer den nächsten Nachbarn, den Scandinaviern bleiben müssen.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: