Titel: Deleatur Schwefel-Senfsäure (Acide sulfo-sinapique). Aus der Reihe der Pflanzensäuren.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 38, Nr. XLIX./Miszelle 24 (S. 157)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj038/mi038049_24

Deleatur Schwefel-Senfsäure (Acide sulfo-sinapique). Aus der Reihe der Pflanzensäuren.

„Ich will lieber eine wiederkauende Akademie,“ sagte der große Kanzler Bacon zu Verulam, „als eine solche, die neue Komödien aufführt,“ und gewiß wird auch der kleinste Kanzler irgend einer noch kleineren Lehr- oder Bildungsanstalt, als er selbst ist, einsehen, daß die Berichtigung eines Irrthumes eben so nüzlich, und gar sehr oft noch weit mehr wohlthätig ist, als eine neue Entdekung oder Erfindung. Das Feld muß erst gereinigt seyn vom Unkraute, ehe man mit Vortheil Weizen auf demselben bauen kann. Nun kommt aber der Teufel, Vanitas Eruditorum genannt, und streut sein Unkraut in den Weizen. Welchen Lärm hat nicht die Senf-Cur vor einigen Monaten noch in einer der Hauptstädte Deutschlands gemacht, deren dürre Umgebungen jezt in üppigem Senfgrün dastehen; denn mancher ihrer Einwohner hat täglich ein Viertel-Pfund Senfkörner auf Anrathen seines Arztes verschlukt!

Hr. J. Pelouze beweist nun in den Annales de Chimie et de Physique, Juin, S. 214, daß die von den HHrn. Henry fils und Garot entdekte Schwefel-Senfsäure, (acide sulfo-sinapique), auf welche die heilbringende Kraft des Senfes gegründet wurde, in demselben nicht vorhanden ist; daß die ganze Sache auf einem kleinen Irrthume beruht, und daß statt obiger Säure ein Calcium-Schwefel-Cyanür im Senfe vorkommt?

Hr. Pelouze fand, bei einer neuen mit dem weißen Senfe vorgenommenen Analyse als Bestandtheile desselben: ein flüchtiges und ein festes Oehl, gelben Farbestoff, Eiweißstoff, einen weißen krystallisirbaren Stoff, doppelt apfelsauren Kalk, citronensauren Kalk, Calcium-Schwefel-Cyanür und freien Schwefel.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: