Titel: Ueber Salzsiedereien in Nord-America.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 38, Nr. XLIX./Miszelle 27 (S. 157–158)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj038/mi038049_27
|158|

Ueber Salzsiedereien in Nord-America.

Im Journal of the Franklin Institute, April, 1830 und im Register of Arts, September 1830, S. 111, wird eines Patentes eines Hrn. Seth Hunt, gegenwärtig zu New-York, dd. 23. Jäner erwähnt, welches derselbe sich auf eine Verbesserung der Apparate und des Verfahrens zur Reinigung und Vorbereitung des See- und Sohlenwassers zur Kochsalzbereitung aus demselben mittelst künstlicher Wärme ertheilen ließ. Aus der Notiz, welche a. a. O. von diesen Verbesserungen gegeben ist, geht nichts anderes hervor, als daß Hr. Hunt in den Cisternen und Behältern, in welchen man aus einigen Salzwerken Nord-America's die Salzsohle sich absezen läßt, Wärme anbringt, um den Niederschlag des Gypses und anderer erdigen Salze in demselben zu beschleunigen. Wie er dieß bewirkt, und mit welchem Erfolge, ist nicht angegeben. Es wäre jedoch sehr zu wünschen, daß man hierüber genauere Notiz erhielte, indem die Salzsiederei in America einen hohen Grad von Vollkommenheit erlangte, und nirgendwo in der Welt das Salz so wohlfeil ist als in den Vereinigten Staaten; wohlfeiles Salz ist aber auch die erste Bedingung zum Gedeihen der Viehzucht, des Akerbaues und vieler vieler Zweige der Industrie, also zum wahren Reichthume des Staates selbst.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: