Titel: Ueber Krystallographie in der Mineralogie
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 38, Nr. LXVIII./Miszelle 12 (S. 245–246)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj038/mi038068_12
|246|

Ueber Krystallographie in der Mineralogie

finden wir nach einem Auszuge in der Bibl. italian. Sett. p. 192. aus Hrn. Stef. Andr. Renier, Profs. der Mineralogie zu Padova interessanten Elementi di Mineralogia bemerkenswerth für unsere deutschen Krystallographen, und auch für die französischen, daß der Bologneser Guglielmini schon am Ende des Jahres 1688, und noch ausführlicher im J. 1705 in einer Dissertation de salibus einen großen Theil von Delisle's und Hauy's Theorie ausführte. Diese beiden Ehrenmänner würden Guglielmini gewiß angeführt haben, wenn sie ihn gekannt hätten. So bleiben Wahrheiten und die fruchtbarsten Ansichten für Wissenschaften und Künste oft Jahrhunderte im Staube liegen, während gelehrte Phantasterei unter dieser Zeit ihren Weg in die Sterne findet, aus welchen sie jedoch von Zeit zu Zeit wieder als Sternschnuppen, gewöhnlich in dem Hofraume der Akademien und Universitäten, niederfällt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: