Titel: Selbstentzündung durch Wachsleinwand.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 38, Nr. LXVIII./Miszelle 16 (S. 246–247)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj038/mi038068_16

Selbstentzündung durch Wachsleinwand.

Man weiß aus den Zeitungen, daß ein Transportschiff der lezten Expedition nach Algier auf den hierischen Inseln in Brand gerieth. Man konnte es nur dadurch |247| retten, daß man es ganz unter Wasser tauchte. Als es später gelichtet, und auf die Rhede von Toulon gebracht wurde, sing es neuerdings an zu brennen. Bei der Untersuchung fand es sich, daß neue Wachsleinwand, die mit gelbem Ocher überstrichen und in Stroh gepakt war, die Ursache des Brandes gewesen ist. Diese Wachsleinwand lag an einem warmen feuchten Orte aufgeschichtet, und hatte sich daselbst von selbst entzündet. Eine ähnliche Selbstentzündung von Wachsleinwand mit gelbem Ocher hatte während des Transportes derselben von Paris nach Marseille Statt. (Moniteur 26 Juin. 1830. Bulletin d. Scienc. technol. Juin. S. 137.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: