Titel: Hrn. White's Maschine zum Letterngusse
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 38, Nr. LXVIII./Miszelle 2 (S. 243)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj038/mi038068_2

Hrn. White's Maschine zum Letterngusse

wird in der New-York Evening Post und in Nile's Register 21. März 1829 als eine der wichtigsten Erfindungen gepriesen, welche in N. America gemacht wurde. Der Guß geschieht nicht, wie bisher, aus der Hand, sondern mittelst einer Maschine, die ein Knabe in Gang sezt, indem er bloß eine Kurbel treibt. Herrn White's Lettern gelten für die elegantesten in den Vereinigten Staaten, und kommen um 10 bis 12 p. C. wohlfeiler. 900 Pfund Lettern von White geben eben so viele Seiten, alt 1000 Pfund der gewöhnlichen mit der Hand gegossenen. (Bullet. d. Scienc. techn. Juin 1830. S. 178.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: