Titel: Ueber das Daseyn des Kupfers in Pflanzen und im Blute.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 38, Nr. LXXXVII./Miszelle 8 (S. 332–333)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj038/mi038087_8

Ueber das Daseyn des Kupfers in Pflanzen und im Blute.

Bekanntlich entdekte Dr. Meissner das Daseyn des Kupfers in Pflanzen und im Blute. Ueber diesen Gegenstand hat nun Hr. Sarzeau im Journ. d. Pharm. August. S. 505. weitere Versuche angestellt, die zwar nur zunächst für Chemiker besonders wichtig, jedoch auch überhaupt für alle Leser interessant sind. Hr. Sarzeau fand

in grauer China 5 Milligramm Kupfer auf 1 Kilogramm (5/1,000,000 des Gewichtes).

in Grapp, eben so viel.

in feinem grünen Martinique-Kaffeh 8/1,000,000 des Gewichtes.

in goldgelbem Bourbon-Kaffeh, eben so viel.

Wenn man nun annimmt, daß 70 Millionen Kilogramm in Europa jährlich gebraucht werden, und 560 Kilogramm Kupfer im Salze desselben bleiben, so erhält die europäische Erde jährlich 560 Kilogramm Kupfer durch den Kaffeh allein.

Im Mehle fand er 0,666 Milligramm in Einem Kilogramm.

Wenn ein Mensch 50 Jahre lang täglich 600 Gramm Brot ißt, so verzehrt |333| er während dieser Zeit 10,956 Kilogramm, oder 9130 Kilogr. Mehl, und mit diesem 6 Gramm, 09 Kupfer. 30 Millionen Menschen essen also jährlich 3,650 Kilogramm (ungefähr 7 Ztr.) Kupfer. Hr. Sarzeau schäzt das Gewicht des jährlich in Frankreich erzeugten Getreides auf 7 Milliarde 300 Millionen Kilogramm. In diesem Gewichte Getreide waren nun 34,061 Kilogramm, 800 Gramm Kupfer, welches jährlich der Erde entzogen wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: