Titel: Staatseinnahme von Großbritannien.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 38, Nr. CIV./Miszelle 12 (S. 413)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj038/mi038104_12

Staatseinnahme von Großbritannien.

im J. 1829. 1830. Plus. Minus.
Zölle 15,597,482 16,385,059 787,567
Accise 18,350,189 17,083,179 1,267,010
Stämpel 6,662,670 6,624,501 38,169
Post 1,404,000 1,337,000 67,000
Taxen 4,871,558 4,938,581 67,023
Miscellaneen 522,818 349,427 173,391
–––––––––– –––––––––– –––––––––– –––––––––––––
47,408,717 46,717,737 854,590 1,545,570
Nach Abzug der 854,590
–––––––––––––
Reines Deficit 690,980 Pfd. Sterl.

Man will aus der Zunahme der Zölle auf ein Steigen des Handels schließen; allein es wurde Getreide aus Mangel ein- und Waare aus Noth aus geführt. Um wie viel der Handel sank, sieht man am Deficit des Stämpel- und Post-Ertrages und der Miscellaneen deutlich, und das Elend im Volke ergibt sich aus dem Deficit in der Accise. (Galignani. N. 4782.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: