Titel: Englisches Mittel zur Förderung der inländischen Industrie.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 38, Nr. CIV./Miszelle 19 (S. 414)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj038/mi038104_19

Englisches Mittel zur Förderung der inländischen Industrie.

An den Mauern von Dublin las man kürzlich überall folgenden Anschlag. „Frauen und Mädchen Irlands! Wollt Ihr Eurem Vaterlande ein Opfer bringen und Wohlthäterinnen desselben werden? Kauft keine ausländischen Seidenwaaren, und schenkt Eure Gunst den Arbeitern am vaterländischen Seidenstuhle. Möchte jede Irländerinn nächsten Winter nur irländischen Poplin tragen! Dieser Zeug ist derjenige, der Euch am besten steht; Ihr dürft ihn nur in die Mode bringen. Versucht nur Euere Kräfte, Ihr werdet die Mode zwingen können dem Elende zu Hülfe zu eilen; seyd elegant; liebet den Puz; liebet aber auch Euer Vaterland. Schenkt Euch das herzerhebende Gefühl, daß derselbe Stoff, der die schöne Irländerinn schmükt und puzt, Hunderte unserer hungernden Landsleute nähren, und ihnen Gesundheit und Leben schenken können. Unsere gute Viceköniginn wird Euch als Beispiel vorangehen.“ (Atlas Galignani. N. 4873.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: