Titel: Notiz über Hrn. Georges' Maschine zum Ziegelschlagen, auch zur Zubereitung des Thones für Töpfer.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 38, Nr. CXXI./Miszelle 20 (S. 461)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj038/mi038121_20

Notiz über Hrn. Georges' Maschine zum Ziegelschlagen, auch zur Zubereitung des Thones für Töpfer.

Der Bulletin d. Scienc. techn. Juillet 1830. S. 290. gibt aus dem Recueil industriel, Mai 1830 folgende Notiz über Hrn. Georges Patent-Maschine zum Ziegelschlagen.

Die Maschine liefert mit Beihülfe von 12 Menschen in 10 Stunden 18 bis 20,000 Ziegel: 5 Arbeiter schaffen den Thon vom Haufen herbei, und bringen ihn in die Maschine, wo er gemengt und geknetet wird; 3 Arbeiter schaffen die zubereitete Erde in die Kiste der Maschine: einer derselben richtet zugleich die Ziegel aus einander, so wie sie unten aus der Maschine hervortreten; 2 Arbeiter drehen eine Kurbel, die einzige Triebkraft, die hier nothwendig ist; 2 Kinder endlich bringen die Ziegel in Ordnung, so wie sie aus der Maschine kommen. Ein Pferd ist einen Theil des Tages über zum Zermalmen des Thones und Anrühren desselben zur Masse nöthig. Man kann mittelst dieser Maschine alle Arten von Ziegeln, auch Hohlziegel, verfertigen; von lezteren jedoch weniger, nur 14,000 in 10 Stunden.

Die Maschine ist 7–8 Fuß breit, 11–12 Fuß lang und 10 bis 11 hoch. Alle Ziegel fallen vollkommen gleich aus, indem ein eigener Regulator dazu angebracht ist.

Zur Verfertigung einer solchen Maschine sind 3 Monate erforderlich, und sie wiegt ungefähr vier Milliers.

Eine kleinere Maschine zum Schlemmen und Zurichten des Thones für Töpfer verkauft Hr. Georges für 500 Franken. Hr. Georges's Adresse ist nicht angegeben.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: