Titel: Warnung vor Ford's Patent-Horehound-Balsam, zur Heilung von Husten, Brustkrampf und Auszehrung.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1830, Band 38, Nr. CXXI./Miszelle 29 (S. 463–464)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj038/mi038121_29

Warnung vor Ford's Patent-Horehound-Balsam, zur Heilung von Husten, Brustkrampf und Auszehrung.

Wir haben vor diesem Ford'schen Horehound-Balsam, auf welchen sich, der Charlatan Rob. Ford ehevor, und jezt dessen Neffe, der Chemiker (?) Thom. Ford, in Canonbury-Square, Islington etc. am 12. Aug. 1830 ein Patent geben ließ, das deutsche Publicum bereits gewarnt. Wir sehen dieselbe Giftmischerei jezt wieder in dem achtbaren Repertory of Patent-Inventions, Nov. 1830. S. 277. mit folgenden, unsere früheren Bemerkungen noch mehr rechtfertigenden Worten ohne alle weitere Bemerkung:

„Folgendes Recept ist von dieser Patent-Arzenei in der Patent-Erklärung gegeben:

Nimm3 1/2 Pfd. Andorn (horchound)192)
1/2 Pfd. Süßholzwurzel,
1/2 Pfd. Meerzwiebelwurzel.

Diesem seze man so viel Wasser zu, als sich in einer Blase aufgießen läßt, „(welcher Unsinn, wenn es nicht Mystification seyn soll!)“ und zwar 6 Tage |464| lang, mehr oder weniger; die Menge Wassers wird nach der Stärke oder Eigenschaft des Andornes berechnet.

Von diesem Aufgusse oder Auszuge „(Extract)“ nimmt man 16 Pinten,193) und mengt sie mit

12 Pinten Weingeist oder gutem Franzbranntweine,

2 Loth Kampfergummi, (gum camphor),194)

2 1/2 Loth Türkisches Opium-Extract,

2 Loth Gummi Benjamin,

4 Quentchen Mohn-Extract,

8 Loth Sal-Tartari,

8 Drachmen Anisöhl,

3 1/2 Pfd. geklärtem Honige.

Alles dieß lasse man 28 Tag lang in einem geschlossenen Fasse digeriren.

Der Patent-Träger nimmt als seine Zuthat mit Patent-Recht in Anspruch: die Meerzwiebel, das Weinsteinsalz, das Mohn-Extract, und erklärt, daß obige Angaben von Zeit und Verhältnissen Abänderungen gestatten.“

Nur bei einer so schlechten medicinischen Polizei, wie in dem constitutionellen England, ist es möglich, daß die Lungensüchtigen und Brustkranken nach Tausenden tödten muß, nicht bloß ungestraft dahin gehen, sondern selbst patentisirt werden kann. Indessen werden wir es hier und da in Deutschland, namentlich in dem constitutionellen * *, auch bald dahin gebracht haben, wohin man in England bereits gekommen ist, daß man sich Patente auf das Leutetodtschlagen für Geld kann geben lassen so oft man will.

|463|

Der Patent-Träger scheint nicht zu wissen, daß es zweierlei Andorn (Horehound) in der englischen Sprache gibt; den weißen oder gemeinen (white horehound, Marrubium vulgare), und den schwarzen stinkenden (black, stinkend horehound, Ballota nigra). Welchen von beiden nimmt er nun dieser gute Freund, der nicht weiß und nicht schwarz sagt? A. d. Ue.

|464|

Eine Pinte ist 12 Unzen.

A. d. Ue.

|464|

Kampfer ist Harz, und es gibt kein Kampfergummi.

A. d. Ue.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: