Titel: Smith, über Verbesserungen der Wollen- u. anderer Zeuge.
Autor: Smith, John Frederick
Fundstelle: 1831, Band 39, Nr. XVII. (S. 49)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj039/ar039017

XVII. Verbesserungen im Zurichten (preparing or finishing) oder Appretiren der Wollen-, Seiden- und anderer Zeuge, worauf Joh. Friedr. Smith zu Dunstan Hall in Chesterfield, sich am 12. Februar 1830 ein Patent ertheilen ließ.

Aus dem Register of Arts. September. 1830. S. 108.

Die zu appretirenden Stüke werden auf einem Cylinder in einem geschlossenen Gehäuse aufgewunden, wo sie von einer Reihe Dampfstrahlen, die aus einem nahen Dampfkessel nach dem Cylinder hergeleitet werden, befeuchtet und gehizt werden. Wenn das Stük Zeug auf dem Cylinder aufgewunden ist, wird ein Stük russischer Drill von derselben Breite über den Cylinder gehängt, und dadurch gegen denselben angedrükt, daß man es an einem Ende befestigt und an dem anderen Gewichte anhängt. Nun wird der Cylinder mittelst der Achse, die durch das Gehäus läuft, in äußerst schnelle Umdrehung gesezt, und der Patent-Träger versichert, daß der auf der Walze aufgezogene Zeug in Folge der Centrifugalkraft mit solcher Gewalt an das gespannte Stük Drill sowohl als gegen seine eigenen einzelnen Umwikelungen gedrükt oder gepreßt wird, daß er dadurch eine Appretur erhält, wie man sie bisher noch nicht im Stande war Tüchern oder Zeugen zu geben.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: